Die Franchise-Perle Obi des Karl-Erivan Haub

Die Tragik um das rätselhafte Verschwinden von Tengelmann-Chef Karl-Eriwan Haub in den Schweizer Alpen am 7. April 2018 wirft auch ein Licht auf die bislang wohl wertvollste Akquisition in der langen Firmengeschichte: OBI. Der Branchenprimus unter den Baumärkten und steuert ein Fünftel zum 30-Milliarden-Euro-Umsatz von Tengelmann bei und fand dort sein Happyend nach einem jähen Knick in der Franchise-Erfolgsstory.

73 Unternehmen unter einem Dach

Modern strukturiert und international ausgerichtet zählt die Unternehmensgruppe Tengelmann zu den weltweit bedeutendsten Handelsunternehmen. Heute gehören zur Unternehmensgruppe Tengelmann 73 Beteiligungen, die einen Umsatz von circa 30 Milliarden Euro erwirtschaften und mehr als 215.000 Mitarbeiter beschäftigen. Zum Konglomerat von Unternehmen gehören die Bau- und Heimwerkermärkte OBI, der Textil- und Nonfood-Discounter KiK, die Tengelmann E-Commerce GmbH, Emil Capital Partners sowie die Trei Real Estate GmbH. Darüber hinaus ist das Unternehmen an Netto Marken-Discount und am 1-Euro-Discounter TEDi beteiligt. Verschiedene kleinere Produktionsbetriebe und Dienstleistungsgesellschaften runden das Portfolio ab.

Karl-Erivan Haub entwickelte vielfältige Aktivitäten jenseits des Kerngeschäftes mit Lebensmitteln, um das übernommene Unternehmen „ quasi neu zu erfinden“. Der wichtigste Schritt des unter seiner Ägide eingeleiteten Transformationsprozess war der Abschied von den Supermärkten, die einst die Basis für das heutige Firmen-Geflecht bildeten. Im Handel blieb das Traditionsunternehmen weiterhin verankert. Zu den wertvollsten Beteiligungen zählt OBI. Mit seinen 651 Baumärkten auf Franchise-Basis – davon 350 Standorte in Deutschland – bei einem Umsatz von über sechs Milliarden Euro ist OBI Branchenprimus und ein Schwergewicht im zunehmend diversifizierten Firmen-Verbund von Tengelmann. Nach dem Verschwinden des bisherigen Tengelmann-Chefs KarlErivan Haub soll nun sein Bruder Christian Haub die Geschäfte bei Tengelmann leiten. Lesen Sie mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.