Erfolg (fast) ohne Risiko!

Regelmäßig recherchiert das GründerMagazin nach erfolgreichen Geschäftsideen und  den Rezepten, wie sie sich am Markt durchsetzen.  Eine besondere Stellung  reklamiert dabei immer wieder die Franchise-Wirtschaft für sich. Und immer wieder ergibt sich die Frage, wie erfolgsversprechend sind Franchise-Gründungen wirklich?  Sind globale Qualitäts-Management-Systeme wie McDonald’s, Avis oder Mail Boxes wirklich vergleichbar mit hiesigen Systemen, und was macht Franchising denn tatsächlich so sexy?

Eine eigene Firma aufbauen und sein eigener Boss werden erfordert Mut zum Risiko. Dieses Risiko einer jeden Existenzgründung lässt sich jedoch mindern, wenn der Gründer den Erfolg in einem Franchise-System sucht. Ein fertiges, erprobtes Unternehmenskonzept nach dem Franchise-Prinzip bietet sichere Startchancen . Franchise-Systeme sind ausgereifte und erfolgreich etablierte Konzepte, die mit unternehmerischen Grundkenntnissen und nur wenig Risiko erfolgreich geführt werden können.

Eine Studie zeigt, dass Franchise-Gründer im Durchschnitt nach einem Jahr noch zu 94 Prozent aktiv sind; bei unabhängigen Gründungen haben sich dagegen etwa 85 Prozent der Unternehmer behauptet. Zwei Jahre nach der Gründung existieren noch 90 Prozent der Franchise-Nehmer und 75 Prozent der „allgemeinen Existenzgründer“. Im 3. Jahr sind noch 83 Prozent der Franchise-Unternehmer aktiv und 68 Prozent der übrigen Selbständigen.
Laut Erhebungen des Deutschen Franchise-Verbandes DFV  erwirtschaften fast 1.000 Franchise-Geber, gemeinsam mit rund 69.900 Franchise-Nehmern und um die 496.300 Mitarbeiter etwa 60,4 Milliarden Euro Umsatz. Ein stolzes Zahlenwerk, das wohl nirgendwo so branchenübergreifend einen vergleichbaren Erfolg verbuchen kann.

Lesen Sie in dieser Ausgabe, wie sich das deutsche Franchise-System Backwerk und das internationale Netzwerk Home Instead hierzulande am Markt durchsetzen. Es sind Beispiele für viele andere funktionierende Franchise-Ideen, die zu beobachten sich lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.