Franchisenehmer mit TÜV geprüfter Ausbildung zum Geschäftsstart

Dezentrale Energiesysteme sind ihrer Gesamtheit sehr komplexe technische Systeme, die in der Regel individuell und entsprechend der Kundenwünsche geplant werden.

Wer erfolgreich und nachhaltig in diesem Markt tätig sein will oder sich in der Branche selbständig machen möchte, benötigt neben einem fundierten vertriebstechnischen Wissen zugleich ein sehr umfangreiches technisches Knowhow.

Die Fachbetriebskette Enerix hat sich auf den Vertrieb und auf die Installation dezentraler Energiesysteme spezialisiert. Das erste Franchisesystem in der Energiebranche liefert seinen Kunden, in der Regel Hausbesitzer und Gewerbebetrieben, schlüsselfertige Systeme aus einer Hand. Zur Ausbildung der Franchisenehmer hat das zum Franchisesystem 2017 ausgezeichnete System eine spezielle Ausbildung entwickelt mit der die Geschäftsinhaber auf die speziellen Anforderungen des Marktes geschult werden.

Die Geschäftspartner durchlaufen vor Geschäftsstart die Ausbildung zum „Fachberater für dezentrale Energiesysteme mit TüV-Rheinland geprüfter Qualifikation“. Mit dieser speziell entwickelten Ausbildung erwerben die Geschäftsinhaber der regionalen Enerix-Fachbetriebe ein fundiertes Wissen und schließen diese mit einer Prüfung vor dem TÜV Rheinland ab.

„Unsere Ausbildung besteht aus technischen, vertriebstechnischen und Marketing relevanten Inhalten, die wir entweder selbst oder durch unsere Schulungspartner „BEITRAINING“ und „Smart-Training-Concepts“ durchführen. Damit verfügen unsere Geschäftspartner bei Geschäftsbeginn über umfangreiches Knowhow und mit der Prüfung beim TÜV-Rheinland können sie auch gegenüber ihren Kunden zeigen, dass sie mit dieser Kompetenz zu den Profis der Branche gehören“, erläutert Stefan Jakob Mitbegründer von Enerix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.