KFC-Franchise exklusiv in Dänemark

KFC baut Filialnetz mit 25 neuen Standorten in Dänemark aus. 

Fans der leckeren Hähnchenspezialitäten von Kentucky Fried Chicken dürfen sich auch in Zukunft auf weitere Eröffnungen freuen, denn in ISKEN ApS hat KFC einen erfahrenen Partner exklusiv für die geplante Expansion in Dänemark gefunden. Die dänische Franchisegruppe betreibt schon seit 1986 erfolgreich die KFC-Franchise Restaurants in Dänemark und plant nun zusammen mit der amerikanischen Fastfood Marke in den nächsten Jahren 25 neue Restaurants zu eröffnen.

„Wir sehen großes Potential in Dänemark: Bereits letztes Jahr konnten wir ein Umsatzplus von 20 Prozent verzeichnen und das wollen wir noch toppen. Unser Ziel ist es, den Umsatz von aktuell 60 Millionen DK auf 500 Millionen DK in den nächsten Jahren zu steigern“, erklärt Marco Schepers, General Manager KFC Dänemark, Deutschland, Österreich und Schweiz und unterstreicht damit die Wichtigkeit des dänischen Marktes für KFC. „Umso mehr freuen wir uns, dass wir ISKEN ApS für unsere Expansionspläne an unserer Seite wissen. Das Unternehmen hat sich bereits mehrfach als starker und zuverlässiger Franchisepartner auf dem dänischen Markt bewiesen und erhält daher jetzt einen Exklusivvertrag.“

änemark kommt noch mehr auf den KFC Geschmack

Nach Herning und Odense ist das neue Restaurant in Vejle bereits das dritte, das in diesem Jahr in Dänemark eröffnet. Landesweit gibt es nun neun KFC Restaurants. Mit der Eröffnung in Vejle entstehen circa 40 neue Arbeitsplätze. “Wir freuen uns über das Vertrauen von KFC in unsere Arbeit und können mit unserer großen Erfahrung die beliebte amerikanische Kultmarke in Dänemark noch erfolgreicher machen“, so Bjartmar Trastarson, CEO bei ISKEN ApS. Das KFC Team verwöhnt seine Gäste m modernen Innenbereich des Restaurants mit 90 Sitzplätzen weitere 32 Sitzplätze befinden sich im Außenbereich.

Der Mutterkonzern Yum! Brands, Inc.

Yum! Brands, Inc., mit Sitz in Louisville, Kentucky, betreibt über 43.500 Restaurants in mehr als 135 Ländern und Hoheitsgebieten. Das Unternehmen zählt zu den Aon Hewitt Top Companies for Leaders in Nordamerika. Die Restaurantmarken von Yum! – KFC, Pizza Hut und Taco Bell – sind die weltweit führenden Anbieter für Hähnchen, Pizza und mexikanische Gerichte. Weltweit eröffnet Yum! im Durchschnitt mehr als sechs neue Restaurants pro Tag und ist damit führend im Bereich der Systemgastronomie.

KFC als globale Marke

KFC, eine Tochtergesellschaft von Yum! Brands, Inc. ist eine global agierende Systemgastronomie-Marke. Ihren Anfang nahm sie mit dem Koch Colonel Harland Sanders, der vor über 75 Jahren ein „finger lickin´good“ Rezept kreierte – eine Liste mit geheimen Kräutern und Gewürzen, die in die Rückseite seiner Küchentür eingeritzt war. Noch heute folgt KFC seinem Erfolgsrezept: In mehr als 20.000 Restaurants in über 125 Ländern und Hoheitsgebieten bereiten ausgebildete KFC Köche unser Hähnchenfleisch frisch von Hand zu.

KFC in Deutschland

Das KFC ist seit 1968 in Deutschland vertreten und weiter auf Expansionskurs. Seit 2010 konnte die Anzahl der Restaurants in Deutschland auf über 160 Filialen mehr als verdoppelt werden. Im Jahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen in Deutschland einen Nettoumsatz von 243,7 Millionen Euro (+10%). Im Jahr 2017 wurden bundesweit 15 neue Restaurants eröffnet. Inzwischen werden 100 Prozent der deutschen KFC Restaurants von Franchisepartnern geführt, die ein wichtiger Bestandteil der Wachstumsstrategie von KFC sind: Mit ihnen soll die Anzahl der Restaurants in den nächsten Jahren auf 500 und einer Milliarde Umsatz gesteigert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.