Nutzen Sie den Schwung des neuen Jahres für Ihre Selbständigkeit

Zu Ihren jährlichen Neujahrsvorsätzen gehört, dass Sie sich jedes Jahr aufs Neue vorstellen, “es” dieses Jahr endlich anzugehen?

Bereits seit einigen Jahren träumen Sie davon, sich selbständig zu machen, spielen mit dem Gedanken, wie es sein könnte, Ihr eigener Chef zu sein, malen sich Ihr eigenes Branding oder Ihre Geschäftsidee aus? Oder aber Sie denken bereits an ein eigenes Franchise und befassen sich ausgiebig mit dem Thema Franchising? Aber irgendwie schaffen Sie es jedes Jahr aufs Neue nicht, all Ihre großartigen Ideen in die Realität umzusetzen?

Setzen Sie in diesem Jahr einen endgültigen Schlussstrich unter diese guten Vorsätze und machen Sie aus ihnen endlich einen konkreten Plan, um Ihre Ziele im Jahr 2019 wirklich zu erreichen. Finden Sie Ihr passendes Franchisesystem und gründen Sie Ihr eigenes Unternehmen.

Gründe für einen Abschied aus dem Angestelltendasein

Wenn Sie sich in einer Situation befinden, in der Sie über die Themen Selbstständigkeit, Gründung und Franchising nachdenken, ist dies ein eindeutiges Zeichen – nämlich dass Sie mit Ihrer aktuellen Situation unzufrieden sind: Denn wären Sie vollkommen mit Leib und Seele bei der Sache, würde es Ihnen sicherlich nicht einmal im Traum in den Sinn kommen, Ihre aktuelle Situation zu ändern.

Ganz egal, in welcher Situation Sie sich gerade befinden…

  • in Vollzeitbeschäftigung

  • in Teilzeitbeschäftigung

  • in Mutterschutz

  • in Vaterschaftsurlaub

  • in einer beruflichen und/oder privaten Neuorientierung

  • in der Arbeitslosigkeit

  • in einer Umschulungsphase aus gesundheitlichen oder anderen Gründen

… der Schritt in Ihre Selbständigkeit kann Ihnen im neuen Jahr zu einer höheren Zufriedenheit, sowohl privat, als auch natürlich beruflich, verhelfen. Durch die (in den meisten Fällen) eigenständige Zeiteinteilung bzw. die unternehmerische Freiheit können Sie sich an private Gegebenheiten besser anpassen und auch auf beruflicher Ebene werden Sie mehr von Ihrer Tätigkeit erfüllt sein. Dies liegt zum einen daran, dass Sie sich bei einer Selbstständigkeit von Natur aus für eine Geschäftsidee entscheiden, die Ihren persönlichen Interessen und Fähigkeiten entspricht. Zum anderen arbeiten Sie als selbstständiger Unternehmer oder selbstständige Unternehmerin auf den Erfolg Ihres eigenen Unternehmens hin.

Die wichtigsten Schritte in die Selbstständigkeit

Sie haben sich also dazu entschieden, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen.

Jetzt stellen Sie sich sicherlich zu Recht die Frage, was der erste Schritt sein wird, bzw. was Sie alles zu beachten haben. Nachdem Sie Ihre Entscheidung gefällt haben, kommen folgende Schritte auf Sie zu:

  • Prüfung Ihrer Geschäftsidee auf Herz und Nieren:

Seien Sie ehrlich zu sich selbst und kritisch in Bezug auf Ihre Geschäftsidee. Sprechen Sie mit anderen darüber, um Schwachstellen zu identifizieren. (Sie werden sich wundern, wie viele versteckte Kritiker es in Ihrem Umfeld gibt – wandeln Sie diese Kritik zu Ihren Gunsten um!)

  • Kritisches Hinterfragen Ihrer eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten:

Haben Sie tatsächlich die notwendige Erfahrung und das entsprechende Fachwissen, um Ihr Unternehmen auf diesem Markt eigenständig voranzutreiben?

  • Markt- und Zielgruppenanalyse:

Sie sollten Ihre aktuelle Marktsituation, Ihre Konkurrenten und die potenzielle Zielgruppe ausgiebig analysiert haben und besser kennen als Ihre Westentasche. Ihnen sollten die Gründe, weshalb sich ein Kunde für Ihr Unternehmen und nicht Ihren Konkurrenten entscheidet, klar vor Augen stehen. Es kann nützlich sein, eine SWOT-Analyse durchzuführen.

  • Erstellen Ihres Businessplans:

Der Businessplan ist nicht nur die Basis für eine erfolgreiche Finanzierung des Unternehmens, sondern dient auch als “Fahrplan” im Laufe Ihrer Geschäftstätigkeit. Je besser Sie sich auf die Erstellung des Businessplans vorbereiten, desto ausschlaggebender ist dieser für den Erfolg Ihres Unternehmens – insbesondere bei der Suche nach einer passenden Finanzierung, welche wiederum über die Geschwindigkeit der Entwicklung Ihres Unternehmens entscheidet.

  • Gründungsformalitäten:

Ist bisher alles gut gelaufen, bleibt nur noch eine Hürde auf Ihrem Weg zur Selbstständigkeit – die Gründungsformalitäten. Hierbei kann Ihnen ein erfahrener Anwalt oder Steuerberater behilflich sein und Sie durch den administrativen Dschungel führen.

Allerdings ist die Gründung Ihres Unternehmens erst der Anfang des Abenteuers “Selbständigkeit”. Wenn Sie Ihr Unternehmen einmal gegründet haben, kommen weitere Aufgaben auf Sie zu, insbesondere Aufgaben in den Bereichen Marketing, Expansion, Branding oder Organisation.

3 Gründe für das Franchising im neuen Jahr

Sie wollen den Schwung des neuen Jahres nutzen, um endlich Ihre eigenen Vorstellungen umzusetzen, Ihrer eigenen Leidenschaft nachzugehen und Ihr eigener Chef zu sein? Allerdings haben Sie bereits beim Lesen der oben genannten Punkte gemerkt, dass es sich als schwierig herausstellen könnte, ganz auf eigene Faust genau die richtige, neue und bahnbrechende Geschäftsidee zu finden, die Ihnen gleichzeitig unternehmerische Freiheit, aber auch finanzielle Sicherheit bietet?

Zu Ihren guten Vorsätzen für das neue Jahr gehört nicht nur der unternehmerische “Sprung ins kalte Wasser”, sondern Sie suchen den richtigen Kompromiss zwischen Freiheit und Sicherheit? Haben Sie schon einmal über Franchising nachgedacht?

Diese Top 3 Gründe sprechen für das Franchising:

  • Unterstützung durch den Franchisegeber

  • Hohe Erfolgswahrscheinlichkeit aufgrund des hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrades der Marke

  • Geringe Markteintrittsbarrieren und ein dadurch schneller Markteintritt möglich

Vielleicht gehört es ja auch zu Ihren guten Vorsätzen für das neue Jahr, eine bessere Work-Life-Balance zu finden? Auch in diesem Fall kann eine Selbstständigkeit oder ein Franchise in Teilzeit eine Option für Sie sein. Holen Sie sich im neuen Jahr die Kontrolle über Ihr Leben zurück und bleiben Sie zeitlich und örtlich flexibel. Neben den klassischen Franchise-Angeboten, an die Sie sicherlich sofort denken, wie etwa ein Gastronomie Franchise, gibt es auch weitere, andersartige Möglichkeiten, wie zum Beispiel:

  • Ein Online Franchise, das Sie im Home-Office ausüben können

  • Ein Franchise in Teilzeit, für eine perfekte Work-Life-Balance oder um Ihrem Beruf bzw. anderen Verpflichtungen weiter nachzugehen.

Wie Sie feststellen können, gibt es unzählige Möglichkeiten für die eigene Selbständigkeit, die nicht gleich mit einem unkontrollierbaren Risiko und schlaflosen Nächten einhergehen müssen.

Es gibt Franchisesysteme in den verschiedensten Branchen, Stilen und Regionen.

Zweifelsohne ist auch für Sie genau das Richtige dabei, zum Beispiel:

  • Ein Immobilien Franchise mit CENTURY 21

  • Ein Pizza Franchise mit Blizzeria

  • Ein Fitness Franchise mit Bodystreet oder MC Shape

  • Ein Franchise im Bereich Bäckerei und Backwaren mit Morgengold

  • Ein Burger Franchise mit Hans im Glück

  • Ein Kosmetik Franchise mit hairfree

  • Ein Consulting Franchise mit 4A+B Consulting

  • Ein Franchise im Handwerk mit RENTAS Mietgeräten oder Snap-on Tools

Franchising wird immer beliebter und bleibt auch im kommenden Jahr weiter auf Erfolgskurs bei angehenden Unternehmern und Unternehmerinnen aus allen Altersklassen, mit den verschiedensten individuellen Erfahrungen und Kenntnissen.

Nutzen auch Sie dieses Jahr Ihre Chance: Werden Sie erfolgreicher Franchisenehmer und leben Sie Ihren Traum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.