Vapiano: Finale mit Love & Food

Vapianao-Gründer: Hahne, Findeis, Gerlach, Silz, Rader

Mit vier Investoren versucht Ex-Vapiano-Vorstand Mario C. Bauer einen Neuanfang mit dem Deutschen “Italiener”. Am Anfang stand ein Quartett: Gregor Gerlach, Mark Korzilius, Kent Hahne und Klaus Rader eröffneten am 22. Oktober 2002 ihr erstes Vapiano in Hamburg. Zwei Jahre später entschieden sich die Vier für den Expressweg in der Expansion: Franchising. Anfang 2020 besetzte die Restaurant-Kette 230 Standorte einschließlich Franchisepartnern in 33 Ländern. Die VAPIANO SE stellte im April 2020 beim Amtsgericht in Köln einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit.

Als Retter in der Not wie in der griechischen Tragödie betrat Ex-Vorstand Mario C. Bauer die Bühne im schier unendlichen VAPIANO-Drama. Mario C. Bauer sichert sich zusammen mit seinem Investorenteam nach dem Kauf von 29 Vapianos in Frankreich und Luxemburg für weitere 15 Mio. Euro nun auch die Marke und zahlreiche deutsche Restaurants. Die Franchise-Restaurants in Deutschland blieben jedoch außen vor. Die 17 Franchisenehmer von Vapiano legten zwar gleichfalls ein Angebot vor, kamen aber nicht zum Zuge. Der frühere Top-Manager der Pizza & Pasta-Kette kommt nicht allein daher. Im Schlepptau zieht er ebenfalls ein Quartett von Hochkarätern aus der Branche mit. Henry Mc Govern, Sinclair Beecham, Familie van der Valk und – man höre und staune: Gregor Gerlach. mehr

Eine Idee zu “Vapiano: Finale mit Love & Food

  1. Pingback: Die Finanziers von Vapiano - Franchising Network

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.