“And the Winner is”: Thomas Kiderlen

Thomas_Kiderlen_Vom_Fass

Die Jury hat entschieden, die Würfel sind gefallen: Die Gewinner des Franchise Management Award 2021 stehen fest. Dr. hc. Dieter Fröhlich, Ehrenpräsident des DFV, Professor Dr. Eckhard Flohr, Rechtsanwalt Dr. Patrick Giesler, Consultant Reinhard Wingral und die Chefredaktion von Franchising.mag und franchising-network.de haben aus der Liste der zehn mit den meisten Stimmen vorgeschlagenen Manager die Gewinner festgestellt.

Franchise-Management-Award
Franchise-Management-Award 2021

Die Gold-Medaille geht an Thomas Kiderlen von VOM FASS.

Thomas_Kiderlen_Vom_FassJury-Mitglied Reinhard Wingral: “Er hat ein etabliertes Unternehmen übernommen, muss jedoch große Herausforderungen am Markt bewältigen.”

Mit Thomas Kiderlen leitet in zweiter Generation der Spross eines Familienunternehmers eines
der originellsten und erfolgreichsten Franchise-Systeme made in Germany. 1994 entstand die
Idee, Essige und Öle sowie Weine und Spirituosen direkt im Verkaufsraum frisch abzufüllen. So
konnten die Kunden seine Ware vor Ort testen und wurden zudem individuell und kompetent
beraten.
Schon als Jugendlicher half Thomas im Geschäft des Vaters aus. Thomas Kinderlen: „Mit 15
Jahren habe ich schon ein Referat in der Schule zu dem Thema Whisky gehalten!“ So lag es für
ihn natürlich nahe, nach der Schule ein Studium in Weinbau und Getränketechnologie an der
Fachhochschule Geisenheim zu vollenden.
Anschließend verbrachte er drei Jahre weltweit auf verschiedenen Weingütern. Danach kehrte
er zunächst in die heimischen Gefilde zurück und unterstützte die väterliche Firma über vier
Jahre als COO.

Die Silber-Medaille geht an Dr. Anna Weber von Babyone

Anna Weber CEO BabyOneDie promovierte Ökonomin stieg nach ihren ersten beruflichen Etappen in den elterlichen Familienbetrieb ein. Gemeinsam mit ihrem Bruder Jan-Willem Weischer vollzieht sie
schrittweise den Generationswechsel im Unternehmen mit seinem Franchise-System made in
Germany BabyOne ist eine Baby- und Kinderfachmarktkette, mit über 100 Fachmärkten
überwiegend auf Franchise-Basis sowie einem florierenden Onlineshop. Seit Januar 2021 liegt
die Führung von BabyOne in der Hand der Geschwister Anna und Jan.
Sie forcieren die Digitalisierung der Handelskette und entwickeln das erfolgreich gestartete
Omnichannel-Konzept „Ship form Store“ zügig weiter. Mit ihrem Ansatz integrierten sie alle
Franchisenehmer in die Netzwelt. So werden Onlinebestellungen nebst dem Zentrallager nach
Möglichkeit von einer kundennaheliegenden Franchise-Filiale versandt.
„Bei uns ist jeder Franchisenehmer auch gleichzeittg Onlinehändler“, betont Anna Weber.
Für 2021 wurden 250 Millionen Euro angepeilt, im Jahr zuvor waren es 224 Millionen Euro.
Neben 35 eigenen Filialen sind 68 Fachmärkte auf Franchise-Basis aktiv. Damit gilt Babyone als
Marktührer in Deutschland.

Die Bronze-Medaillen gehen an Peter Knuth von Enerix UND Jörg Veil von Home Instead

Jörg Veil, Home InsteadHome Instead Deutschland ist der Pionier in
der Betreuung von Senioren in Ergänzung
der ambulanten Pflegedienste und eröffnet
damit eine Marktnische im
Wachstumsmarkt Senioren. Entdeckt hatte
diese Franchise-Perle Jörg Veil als Student
in den USA. Der Spross aus dem
Familienkreis der Gründer der
Großhandlung Lekkerland in Frechen bei
Köln plante nach seiner Manager-Karriere
im Familienbetrieb sein eignes Ding. Seine
Wahl fiel auf das Konzept von Home
Instead, das er als Master-Franchisenehmer
ab dem Jahr 2008 von Köln bundesweit
erfolgreich ausrollte.

Peter Knuth von EnerixEnerix ist weltweit das erste

Home Instead Deutschland ist der Pionier in
der Betreuung von Senioren in Ergänzung
der ambulanten Pflegedienste und eröffnet
damit eine Marktnische im
Wachstumsmarkt Senioren. Entdeckt hatte
diese Franchise-Perle Jörg Veil als Student
in den USA. Der Spross aus dem
Familienkreis der Gründer der
Großhandlung Lekkerland in Frechen bei
Köln plante nach seiner Manager-Karriere
im Familienbetrieb sein eigenes Ding. Seine
Wahl fiel auf das Konzept von Home
Instead, das er als Master-Franchisenehmer
ab dem Jahr 2008 von Köln bundesweit
erfolgreich ausrollte.


Franchisesystem in der Photovoltaikbranche.
Der Initiator und Diplom-Ingenieur Peter
Knuth startete 2007 im neuen Markt der
alternativen Energie und steht heute mit
seinem weit über 100 Partner zählenden
Franchise-System an der Schwelle zur
ausgerufenen großen Energiewende. Ob
Quereinsteiger oder ausgebildeter Techniker,
alle Partner durchlaufen vor Geschäftsstart
eine spezielle Ausbildung für dezentrale
Energiesystem mit TÜV-Zertifizierung.

Chefredakteur Axel WinkelnkemperChefredakteur Axel Winkelnkemper

Die Redaktion von Franchising.mag und franchising-network.de bedankt sich
bei allen Beteiligten für die professionelle Zusammenarbeit. Wegen der
andauernden Corona-Situation werden wir leider auf einen Präsenz-Event zur
Preisverleihung verzichten. Wir werden aber im Verlauf des Jahres alle
Mitglieder des Franchise Management Award Clubs zu einem ersten Treffen
einladen.
Alle Nominierten können natürlich auch 2022 erneut als Kandidaten
vorgeschlagen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.