Domino’s: Markt erkauft!

Domino's Pizza

Im Corona-Jahr 2020 gelang dem Pizza-Lieferdienst Domino’s ein Umsatzplus von 55 Mio. Euro im kompletten Top 100 Ranking des Dienstes food-service, Gretel Weiß. Eine Zusammenfassung:

Domino’s Deutschland generierte jetzt 290,0 Mio. Euro Erlöse mit 345 Stores zum letzten Jahresende. Die Franchise-Organisation befindet sich mehrheitlich im Besitz der Domino’s Pizza Enterprises Limited mit Sitz in Australien. Der Jahresumsatz beträgt über drei Mrd. australische Dollar bei mehr als 2.600 Stores im Pazifik und auf unserem Kontinent. Als globale Marke steht Domino’s Pizza 2020 für mehr als 16 Mrd. US-Dollar System Sales bei über 17.600 Units. Das System zählt wie Starbucks und Panera Bread zu den gastronomischen Frontrunnern der Digitalisierung.

1985 gehörte Domino’s wie Call a Pizza zu den Lieferdienst-Pionieren in der BRD. Vor 2015 insgesamt drei erfolglose Markteinstiege hierzulande – bis mit dem Kauf von Joey’s das Buy-Prinzip praktiziert wurde. Ziel: schnell hohe Marktdurchdringung. Ende des Jahres überraschender Verkauf von Joey’s Pizza Service, die Nummer 1 im deutschen Delivery-Markt (143,5 Mio. Euro Erlöse bei 212 Stores) an Domino’s, den Weltmarktführer dieser Disziplin. Ein 79 Mio. Euro Deal. Bald wird die Marke Joey’s, 1988 von Carsten Gerlach auf den Weg geschickt, eingemottet. „Das ist bitter”, sagt er selbst.

Expansionsziel für Germany 1.000 Stores!

Die Top 4 Pizza-Delivery-Marken erlösen 2016 zusammen 350,2 Mio. Euro Nettoumsatz. Davon entfallen allein 152,6 Mio. Euro Erlöse und 214 Units auf Domino’s. Es folgen Hallo Pizza, Smiley’s und Call a Pizza. Dynamik pur: Die Top 4 haben in zehn Jahren ihre Erlöse um gut 130 % gesteigert. Kein anderer Teilmarkt kann solch positive Zahlen vorweisen wie diese Spezialisten.

Ende 2017 erfolgt mit Hallo Pizza die nächste Übernahme, die Nummer 2 im heimischen Delivery-Markt. Die Marke, 1990 von Axel Fassbach gegründet, zählt gut 160 Units und holt etwas mehr als 80 Mio. Euro Jahreserlöse. Kaufpreis: 32 Mio. Euro. Domino’s Deutschland will 2021 mindestens 45 weitere Units ans Netz bringen. Der Anfang des Jahres definierte Planumsatz für 2021 beträgt 324 Mio. Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.