DFV: “Jahrelange Franchise-Krise!”

DFV-Chef Torben Leif Brodersen

“Wir benötigen dringend weitere Signale Richtung Mittelstand – auch über das Jahr 2020 hinaus“, fordert Torben Leif Brodersen, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Franchiseverbandes. „Wir müssen davon ausgehen, dass uns die Auswirkungen der Corona-Epidemie nicht nur einige Monate, sondern in einigen Branchen vielmehr Jahre beschäftigen wird“, prognostiziert Brodersen.

Zweimal im Jahr veröffentlicht der Deutsche Franchiseverband den Franchise-Klima-Index (FKI), der die Stimmungslage innerhalb der Franchisewirtschaft abbildet und strukturelle Entwicklungen sichtbar macht. Aktuell hat sich der FKI im Corona-dominierten 1. Halbjahr 2020 spürbar auf 122 Prozent abgesenkt. Dass diese Entwicklung, welchen Schaden die Pandemie in der Franchise-Wirtschaft verursacht, längst absehbar war, bewies Franchising-Network im Exklusiv-Interview mit Reinhard Wingral, Franchise-Consultant aus Eckernförde, der seit 1988 beim Aufbau und der Sanierung von Franchise-Systemen erfolgreich tätig ist: Der Internationale Währungsfons (IWF) rechnet mit der größten globalen Rezession seit dem Schwarzen Freitag in NY vor fast 100 Jahren. Da wackeln schätzungsweise bis zu 10.000 Existenzen, die damit verbundenen Arbeitsplätze noch nicht mitgerechnet.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.