Franchising ist krisensicher

DFV_Franchisestattistik 2020

Viele Unternehmen, die auf Franchise bauen, bewerten dieses Geschäftsmodell als krisentauglich. Auch wenn Franchisegeber und -nehmer unterschiedliche Interessen verfolgen, bieten klare Prozessstrukturen Sicherheit und machen eine Investition attraktiv, so der Dienst Springer Professionell in einem aktuellen Beitrag.

Der Deutsche Franchiseverband hat im Rahmen eines sogenannten Franchise Klima Index 105 seiner Mitglieder zur aktuellen Stimmungslage befragt. Mit Blick auf die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf viele Unternehmen stimmen die Umfrageergebnisse optimistisch:

  • 93 Prozent der Befragten schätzen Franchising als besonders krisensicheres Geschäftsmodell ein.
  • Die Mehrheit der Franchisepartner und Franchisegeber sind positiver oder zumindest neutraler Stimmung.
  • Bei über der Hälfte der Franchisesysteme (60 Prozent) zeigte die Pandemie kaum oder sogar positive Auswirkungen.
  • 43 Prozent schätzen, weniger als sechs Monate zu benötigen, um krisenbedingte Einbußen wieder aufzuholen.

Franchise erzielt Wachstum

Das Portal Statista bestätigt seit Jahren, dass die Anzahl der Franchisepartner in Deutschland wächst. “Franchising ist ein auf Partnerschaft basierendes Vertriebssystem, bei dem Neuunternehmer ein etabliertes Geschäftskonzept gegen eine Gebühr nutzen dürfen. Der Begriff Franchise beschreibt ein kooperatives Vertriebssystem zwischen einem bestehenden Unternehmen, dem Franchisegeber, und einem oder mehreren Unternehmensgründern, den Franchisenehmern”, definiert der Deutsche Franchiseverband das Geschäftsmodell. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.