KFC-Franchise in Not

KFC Franchise-Grill

Kaum zu glauben: Nicht nur, dass Edeka alle Produkte von Nestlé aus dem Sortiment nimmt, auch Franchise-Geber KFC hat Ärger mit dem “Lieferhelden” DHL. Die Fast-Food-Franchise-Kette Kentucky Fried Chicken (KFC) sieht sich seit dem Wochenende gezwungen, Hunderte Filialen in Großbritannien geschlossen zu lassen. Der Grund: Nuggetsstau bei DHL.

Gastro-Franchise KFC erklärte das Problem mit dem Abschluss eines neuen Vertrags mit DHL. Der Lieferdienst habe “ein paar Anlaufschwierigkeiten gehabt”, laut KFC ist es “sehr komplex, frisches Hühnerfleisch in 900 Filialen zu liefern”. Erst im November hatte DHL angekündigt, die Lieferungen für den Fast-Food-Riesen in Zukunft zu übernehmen. Zuvor war das britische Unternehmen Bidvest Logistics dafür verantwortlich gewesen.

“Wir gehen keine Kompromisse auf Kosten der Qualität ein. Die Lieferprobleme haben zur Folge, dass einige unserer Restaurants geschlossen bleiben oder nur verkürzt geöffnet haben”, teilte das Unternehmen mit. KFC veröffentlichte eine Liste von 254 Filialen, die trotz der Engpässe noch geöffnet haben. Insgesamt gibt es in Großbritannien mehr als 900 KFC-Restaurants.

Laut KFC ist das Lieferproblem momentan so schwerwiegend, dass nicht abzusehen ist, wann der Betrieb wieder in allen Filialen aufgenommen werden kann. Gleichzeitig teilte das Unternehmen aber mit, so “schnell wie möglich zu arbeiten, um die Krise zu bewältigen”.

Vor den Filialen hingen Plakate, auf denen KFC sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigte: “Entschuldigung, wir haben geschlossen. Wir liefern unsere Hühner immer frisch in unsere Restaurants, hatten aber Probleme mit der Lieferung. Wir wollen nicht öffnen, ohne unsere Menüs anbieten zu können”, stand auf den Plakaten geschrieben.

Weitere Beiträge

10. Januar 2020

Weltweit The Body Shop in 89 Märkten präsent und erwirtschaftete 2022 mit 7000 Beschäftigten einen Umsatz von 791 Millionen Euro. Der Hauptsitz der Firma befindet sich in London. Vor wenigen Tagen ging das Unternehmen für Naturkosmetik in Großbritannien mit 200 Filialen und Franchise-Shops pleite. Jetzt steht auch in Deutschland die Zukunft von 66 Läden in den Sternen.

19. Februar 2024

Vor wenigen Tagen ging das Unternehmen für Naturkosmetik in Großbritannien pleite. Jetzt entscheidet auch in Deutschland ein Insolvenzverwalter über den Betrieb und seine rund 350 Mitarbeiter hierzulande. Der deutsche Ableger der Kosmetikkette The Body Shop ist insolvent. Das schreibt die "Wirtschaftswoche".

15. Februar 2024

„Einst gründete Hans-Christian Limmer die Kette Backwerk, später investierte er in die Systemgastronomie Hans im Glück und Pottsalat“. So taktet das Magazin CAPITAL vom 11. O1.2024 seine Enthüllungsstory rund um das Treffen von rechtsextremen Teilnehmern in der Villa Adlon auf. Doch erkenne den Fehler: Der unternehmerische Genius Robert W. Kirmaier.

15. Februar 2024

Kai Enders trat zum Jahresauftakt 2024 dem Advisory Board von Properti bei. „Als profilierter Experte in der Immobilienbranche wird er das Proptech-Unternehmen fortan in beratender Funktion unterstützen“, so das offizielle Bulletin. Mit der Aufnahme von Kai Enders setzen die Gründer auf fundiertes Fachwissen und strategische Weitsicht, um die Wachstums- und Expansionspläne des Unternehmens zu realisieren.

8. Februar 2024

Nach oben scrollen