Aus die Maus!

Easterbrook_McDonald's

McDonald’s feuert seinen Chef! Von der Burger-Bude zum High-tech-Laden, damit punktete Steve Easterbrook noch beim Umbau des Franchise-Giganten.

Jetzt muss derselbe Easterbrook wegen einer Beziehung mit einer ihm dienstlich unterstellten Person den Hut nehmen. Er habe „schlechtes Urteilsvermögen“ an den Tag gelegt und gegen Vorschriften der Fast-Food-Kette verstoßen, begründete das Unternehmen jetzt die Entscheidung des Aufsichtsrats.

Sein Nachfolger wird demnach Chris Kempczinski sein, der bislang für das Amerika-Geschäft mit seinen rund 14.000 Filialen zuständig war. Kempczinski arbeitet seit 2015 für McDonald’s, zuvor war er beim Lebensmittelkonzern Kraft Foods tätig.

Das Unternehmen mit weltweit rund 36.000 Schnellrestaurants hatte seine Investoren unter Easterbrooks Führung zuletzt jedoch eher enttäuscht. Im dritten Quartal war der Gewinn verglichen mit dem Vorjahreswert um zwei Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar (1,4 Milliarden Euro) gesunken. Der Absatz in den Vereinigten Staaten in etablierten Filialen legte mit einem Plus von 4,8 Prozent zwar zu, blieb aber unter den Prognosen der Analysten. (FAZ, Bild, WAZ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.