Franchise-Partner freut der Reha-Hype

„Damit wir die Boots in unser Konzept integrieren konnten, waren zwei Dinge wichtig. Erstens die Vielseitigkeit und zweitens die Effizienz”, weiß Kerstin Kolata, Head of Product Development beim Franchise-System Mrs.Sporty. Denn Mrs.Sporty Franchise möchte allen Frauen ermöglichen, sich im Alltag fit und gesund zu halten. Doch, was steckt dahinter? “Recovery” heißt das Zauberwort der Fitness-Community! Reha gehört zu den am schnellsten wachsenden Trends der Fitnessbranche. Der Trick: mit luftbetankte Beinkissen, die die Arbeit der Lymphen und Venen positiv beeinflussen. Kein Wunder für den Hype, denn auch Trainierende wissen: Mit einer gezielten Regeneration nach dem Training lassen sich in kürzerer Zeit bessere Fortschritte erzielen. Fitnessstudios, die ihren Mitgliedern entsprechende Angebote bieten, können sich durch dieses zusätzliche Produktsegment Marktvorteile sichern.

Dementsprechend groß ist auch die Zielgruppe. Kolata: “Gerade unsere Mitglieder über 60 leiden häufig an Gelenkproblemen und profitieren von den gesundheitlichen Aspekten der Stiefel. Die jüngeren Frauen schätzen hingegen vielmehr die ästhetischen Effekte der Anwendung. Das funktionelle Ganzkörpertraining dauert bewusst nur 30 Minuten, damit es für Frauen auch im Alltag umsetzbar ist. Mit einer Anwendungsdauer von nur 15 Minuten stehen die Recovery Boots dem Training in nichts nach.“ Die Erfahrungen von Mrs.Sporty zeigen: Die Recovery Boots stellen ein attraktives Angebot für eine große Zielgruppe dar und werden sowohl von den Mitgliedern als auch von den Franchise-Partnerinnen mit Begeisterung angenommen. Das Franchise-Unternehmen geht davon aus, dass bis Ende diesen Jahres knapp 90% der Franchise-Nehmerinnen die Technologie in ihren Mrs.Sporty Clubs anbieten werden.

Das zeigt sich auch im Fall von Mrs.Sporty: Seit einigen Monaten ergänzen sogenannte „Recovery Boots“ das Trainingskonzept der Frauen-Fitnessmarke. Mit großem Erfolg: Bereits mehr als die Hälfte der Franchise-Partnerinnen bieten Boots zur passiven und schnelleren Regeneration an und generieren so ein zusätzliches Umsatzplus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.