Stühlerücken bei Gastro-Franchise Vapiano

Gastro-Franchise-System Vapiano wechselt den Chef aus: Vapiano kommt seit dem Einstieg der Tchibo-Erben Günter und Daniela Herz über ihre Investmentgesellschaft Mayfair nicht mehr zur Ruhe. Nach dem Abgang des heutigen L´Osteria-Managers Mirko Silz, der das Unternehmen von sechs auf 100 Restaurants entwickelte, folgten immer häufiger Wechsel auf der Top-Position. Nun trat der amtierende Vorstandsvorsitzenden Jochen Halfmann mit sofortiger Wirkung von seinem Posten zurück. Neuer CEO ist Cornelius Everke. Grund für den jüngsten Personaltausch: Der Italo-Food-Trendsetter musste bereits zweimal seine Umsatzprognose für 2018 nach unten korrigieren. Auslöser der schlechten Performance sind Umsatzrückgänge in den Kernmärkten mit den schon bestehenden Restaurants sowie schlecht anlaufende Neueröffnungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.