Virtuelle Makler-Welten

REMAX_Gerrit Volz_Hai Long Nguyen (330 x 221)

Showroom, digitale Entdeckung von Immobilien und persönliches Kundengespräch auf 450 Quadratmetern: Wegen der Corona-Krise nutzt das Franchise-System RE/MAX Germany aktuell verstärkt Video-Konferenzen und Online-Besichtigungen. Der klassische Schreibtisch mit dahinter sitzendem Makler war gestern. Heute setzen Makler verstärkt auf visuelle Inszenierung und Customer Experience, neudeutsch für Kundenerlebnis. Hohe Decken, Industriedesign und ein modernes Interieur sollen in Stuttgart ab sofort auf 450 Quadratmetern, verteilt auf drei Ebenen inklusive Schulungsraum, ein neues Immobilienerlebnis für Käufer und Verkäufer und für Mieter und Vermieter aus Stuttgart und Umgebung schaffen. Die beiden RE/MAX Franchisenehmer Gerrit Volz und Hai Long Nguyen haben deshalb vor Kurzem das RE/MAX Collection Büro in der Stuttgarter Innenstadt eröffnet.

Nicht nur der Kauf und Verkauf von Immobilien werden sich in den nächsten Jahren weiter deutlich verändern, sondern auch die Art der Präsentation. Was sich in anderen Branchen bereits vielfach bewährt hat – Showrooms in innerstädtischen Bestlagen und Erlebbarmachen des Images und der Produkte mit Pop-Up-Stores und speziellen Ladenkonzepten –, will nun auch das Immobilienmaklernetzwerk RE/MAX Germany für sich nutzen.„Das RE/MAX Collection Büro in Stuttgart-Mitte ist ein Vorzeige-Shop für unser gesamtes Netzwerk“, sagt Kurt Friedl, CEO und Gesellschafter von RE/MAX Germany.

Digitale Tools in der Corona-Krise

Wegen der Corona-Krise hat sich die Arbeitsweise des Maklers stark verändert: Die RE/MAX-Makler arbeiten in der Regel vom Home-Office aus und treten mit den Kunden über Telefon und digitale Tools wie E-Mail, Instant Messenger und Video-Konferenz in Kontakt. „Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist ungebrochen hoch. Online-Besichtigungen jetzt umso intensiver eingesetzt“, erläutert Friedl.

Präsenzbesichtigungstermine mit Kaufinteressenten direkt im Objekt finden nur in Ausnahmefällen statt. Der Makler bereitet in diesem Fall die Immobilie entsprechend vor: Er öffnet alle Türen, lüftet die Wohnung und plant ausreichend zeitliche Puffer zwischen den einzelnen Terminen ein. Makler und Kunde halten den nötigen Sicherheitsabstand, tragen Handschuhe, Schutzmaske und Schuhüberzieher und berühren keine Gegenstände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.